"Die christlichen Werte werden auch zukünftig unser unternehmerisches Handeln bestimmen und die Herausforderungen der Zeit nehmen wir optimistisch an“ 150 Jahre Butzon & Bercker in Kevelaer

Das Familienunternehmen Butzon & Bercker GmbH in Kevelaer feiert in diesem Jahr das 150-jährige Firmenjubiläum. Gestartet mit einer Buchbinderei, die Franz Hermann Bercker 1870 einrichtete, erschienen 1878 die ersten eigenen Publikationen und der Verlag Butzon & Bercker wurde gegründet.
Die Entwicklung vollzog sich dabei vom päpstlich ernannten „Verleger des Heiligen Apostolischen Stuhls“ zu einem modernen Unternehmen mit derzeit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

1888-Franz-Hermann-Bercker-und-sein-Sohn-Bernhard-Bercker-am-Leiterwagen

Gesellschafter Markus Bercker berichtet: „Heute ist Butzon & Bercker mit seinen mehr als 4000 lieferbaren Produkten einer der wichtigsten Anbieter fürchristliche Geschenkartikel und Bücher in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Christliche Werte erlebbar zu machen, dem Handel Produkte anzubieten, die nicht nur durch Qualität und Ästhetik überzeugen, sondern auch bleibende Botschaften vermitteln – dafür steht das Unternehmen Butzon & Bercker seit fünf Generationen und dafür stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Engagement.

Die Verzahnung der Unternehmensbereiche –Kunstmanufaktur mit eigener Bronzegießerei, Buch- und Grußkartenverlag und seit 1998 die Logistiksparte mit
einem modernen Dienstleistungsangebot – ist dabei ein wesentlicher Baustein unseres unternehmerischen Erfolgs.

Luftaufnahme Butzon und Bercker heute

Mit Dankbarkeit und auch ein wenig Stolz blicke ich aufunsere 150-jährige Unternehmensgeschichte zurück. Mein besonderer Dank gilt unseren treuen Kunden, den vorangegangenen Generationen der Familie Bercker
sowie den ehemaligen und den heutigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit ihren Ideen und ihrem Einsatz den Erfolg von Butzon & Bercker erst
möglich gemacht haben. Die christlichen Werte werden auch zukünftig unser unternehmerisches Handeln bestimmen und die Herausforderungen der Zeit nehmen wir optimistisch an.“

Gebäude Hoogeweg 100

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.