Mehr Zeit für die Familie sorgt für Wachstumsschub bei Ravensburger „Corona-Zeit ist Lesezeit“: Ravensburger steigert Umsatz um über 20 Prozent 

Clemens Maier (l.) und Hanspeter Mürle, Vorstand Ravensburger AG Supply Chain, Personal, IT, Recht, Finanzen & Controlling: „Corona-Zeit ist Lesezeit: Spieleklassiker, Kinderbücher, tiptoi® Produkte, die Kugelbahn „GraviTrax“ sowie Denk- und Logikspiele von „ThinkFun“ waren besonders gefragt, Puzzles gewannen nochmals an Beliebtheit – und zwar weltweit.“

 

Das hatte sich abgezeichnet: Wie der Vorstandsvorsitzende Clemens Maier heute bei einem Pressegespräch im Rahmen der Hausmesse am Standort mitteilte,  hat die Ravensburger Gruppe in der Corona-Krise ihren Umsatz deutlich steigern können: Die „Spieleklassiker, Kinderbücher, tiptoi® Produkte, die Kugelbahn „GraviTrax“ sowie Denk- und Logikspiele von „ThinkFun“ waren besonders gefragt, Puzzles gewannen nochmals an Beliebtheit – und zwar weltweit.“

Dass im vergangenen Jahr mehr Zeit fürs Spielen, Lesen und zur Entspannung genutzt wurde habe für eine erhöhte Nachfrage nach Ravensburger Produkten geführt und damit zu einem Wachstumsschub der Gruppe in allen Produktkategorien und Märkten: Das Unternehmen konnte den Umsatz auf 632 Mio. Euro* steigern, das „sind über 20 % mehr als im Vorjahr“ (Maier).

In den großen europäischen Spielwarenmärkten Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien wuchs Ravensburger jeweils wesentlich stärker als der Markt. Das höchste Wachstum konnte in Großbritannien und den Regionen Nordamerika und Skandinavien erreicht werden. In Deutschland entwickelte sich Ravensburger ebenfalls mit einem zweistelligen Wachstum.

Maier: „Bei den Spielen waren in den vergangenen Monaten Klassiker besonders begehrt. Die Menschen suchten das Vertraute. Bei Klassikern ist die Einstiegshürde gering und die Spiele sind oft mit Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse verknüpft. Allein 2020 wurden von den Produktfamilien „Das verrückte Labyrinth“ 1,2 Mio. Exemplare und memory® über 2 Mio. Spiele verkauft. Insgesamt wuchs die Unternehmensgruppe in der größten Ravensburger Kategorie, den Spielen, um 22 % im Vergleich zum Vorjahr. Dabei wurden in Summe 25 Mio. Spiele verkauft. An den Klassiker-Trend knüpft Ravensburger auch 2021 an und feiert die Jubiläen einiger Erfolgsspiele, darunter „Sagaland“ (40 Jahre) und „Lotti Karotti“ (20 Jahre). Der Absatz der Denk- und Logikspiele der Marke „ThinkFun“ steigerte sich um über 33 % (nach Stückzahl). Top-Produkt war mit über 475.000 verkauften Stück das Spiel “Gravity Maze”.

Was der Vorstandsvorsitzende auch verdeutlichte:  Corona-Zeit ist Lesezeit

„Eltern, für die der Lockdown ein Spagat zwischen Homeoffice und Kinderbetreuung bedeutete, suchten Produkte zur sinnvollen Beschäftigung ihrer Kinder. Ravensburger Bücher für Erstleser, Sachbücher wie die Reihe Wieso? Weshalb? Warum? und „Guinness World Records 2021“, sowie Bücher und Spiele für den tiptoi® Stift schafften Freiraum – dieser Bereich konnte in allen Segmenten wachsen, insgesamt um rund 17 %. tiptoi® legte im 10. Jubiläumsjahr kräftig zu, durch Bücher zu Vorschulthemen und die WLAN-Edition des Stifts. Zweistelliges Wachstum erzielte auch die Kinder- und Jugendliteratur. Besonders Leser ab 14 Jahren griffen zu Titeln wie „Kiss me twice“ von der Bestseller-Autorin Stella Tack.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.