Verlage Ende des libreka! Messeangebots: 360 Verlage melden 50.000 Titel

360 Verlage nutzten das kostenlose Messeangebot der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH und schickten zusammen über 50.000 Buchtitel an den libreka!- Scan-Service. Die Anzahl der Verlage, die einen libreka!-Nutzungsvertrag unterzeichnet haben, ist damit auf 600 Verlage gestiegen.

„Die überwältigende Nachfrage zeigt, dass wir mit dem Scan-Service bei den Verlagen ins Schwarze getroffen haben“, sagt Ronald Schild, Geschäftsführer der MVB. „Wichtig ist jetzt, dass wir diesen Ansturm zeitnah bewältigen. Wir werden uns bemühen, die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten“, so Schild. Die Frist für das kostenlose Scan-Angebot endete am 15. November und galt bis zu einer Anzahl von maximal 50.000 Buchtiteln insgesamt und maximal 1.000 Titeln pro Verlag.

Künftig berechnen sich die Preise des Scan-Services für die Verlage gestaffelt nach Anzahl der gescannten Buchseiten
– von 15 Euro bis zu 300 Buchseiten,
– 19,50 Euro bis zu 600 Buchseiten
– 39 Euro bis zu 1.500 Buchseiten.

Die Preise für Buchtitel ab 1.500 Seiten erhalten Verlage auf Anfrage. Das Angebot gilt für Bücher in einem Format bis DIN A4. Verlage, die den Scan-Service nutzen möchten, schicken die Buchtitel zusammen mit einem Auftragsformular an den

MVB Scan Service c/o GDS german-dataservice
Upstedter Strasse 8b
31162 Bad Salzdetfurth.

Das Auftragsformular sowie weitere Informationen sind unter http://info.libreka.de/ abrufbar.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.