Vor sieben Jahren im BuchMarkt, heute im le Monde Magazin: Lesetipp: Titelgeschichte über Buchhändler Denis Mollat aus Bordeaux im „le Monde“

Magazin -Geschichte über Denis Mollat im le Monde: „Denis Mollat, der Buchhändler mit der eisernen Faust“

Die heutige Wochenend-Ausgabe der französischen linksintellektuellen Tageszeitung le Monde widmet dem Buchhändler Denis Mollat aus Bordeaux im  Magazin eine siebenseitige Titelgeschichte. Das Magazin titelt: „Denis Mollat, der Buchhändler mit der eisernen Faust“.

Mollat ist Eigentümer und Chef der größten unabhängigen Buchhandlung Frankreichs. Sie ist seit über 100 Jahren in Familienbesitz, befindet sich im Zentrum der südwestfranzösischen Großstadt und ist dort eine kulturelle Instanz mit über 10.000 qm Verkausfläche und einem eigenen Veranstaltungssaal in dem nahezu täglich Lesungen, Ausstellungen und Meetings stattfinden (wenn nicht gerade Lockdown ist). Der Web-Auftritt inklusive online Buchhandlung, Buchempfehlungen und unzähligen hausgemachten Autoren-Interviews ist vorbildlich:

Denis Mollat setzte bereits sehr früh auf Digitalisierung, kulturelle Kompetenz, ein breitflächiges Angebot und gut ausgebildete BuchhändlerInnen. Mit diesem Konzept kickte er u.a. den Virigin Megastore aus der Stadt.

Le Monde berichtet über all dies in dessen aktueller Reportage. Und wir sind stolz, dass wir mit Hilfe unseres Freundes Sigi Ressel schon vor sieben Jahren über Mollats Kult-Buchhandlung berichten konnten (s. Foto):

BuchMarkt Bericht in Juni Heft 2013 über Frankreichs größte unabhängige Buchhandlung

 

Der Filmemacher und Autor Sigi Ressel lebt ganz in der Nähe und hatte den großartigen Buchhändler Denis Mollat entdeckt und für das BuchMarkt – Juniheft 2013 einen ausführlichen Artikel über Mollats Kult-Buchhandlung geschrieben. Zwei Jahre später machte er  für Arte den Film „Buch unter Druck“, in dem auch Mollats Buchhandlung ausführlich thematisiert wurde.

Derzeit produziert Ressel für 3sat einen langen Dokumentarfilm über das Weinchâteau „Lynch Bages“ im Médoc, unweit von Bordeaux. Den Kontakt dorthin vermittelte übrigens Denis Mollat! Ahnungsvoll titelten wir damals über seinen BuchMarkt-Beitrag: „Grand cru“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.