In den Medien „Picknick im Dunkeln“ und „Gebrauchsanweisung für das Scheitern“ sind die Borromäus Empfehlungen für März

Im März empfiehlt der Borromäus-Verein als Roman Picknick im Dunkeln von Markus Orths. Darin treffen Stan Laurel und Thomas von Aquin in tiefster Dunkelheit aufeinander. „Jenseits von Raum und Zeit erzählen Sie einander von sich, von ihrer Passion und von ihrer Sicht auf das Leben. Philosophie trifft auf Humor – das ist tiefgründig und heiter, das Dunkel, durch das die beiden (und mit ihnen die Leser/-innen) sich einen Weg bahnen müssen, birgt manche Überraschung. Ein Roman, der die Macht des Erzählens feiert, die philosophische Seite der Komik und die komische Seite von Philosophie und Theologie entdecken lässt – wunderbar!“ Zur vollständigen Rezension geht es hier .

Als Sachbuch empfiehlt Borromäus Gebrauchsanweisung für das Scheitern von Heinrich Steinfest. „Humorvoll und dann wieder mit spitzer Feder erkundet Steinfest das Wesen des Scheiterns“. Die kompletteRezension finden Sie hier:

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.