Fachinformationen Schattauer gibt psychotherapeutisches Programm an Klett-Cotta ab

Der zur Thieme Gruppe gehörende Schattauer Verlag gibt sein Programm in der Psychotherapie/Psychosomatik und Psychiatrie zum 1. Januar 2018 an den zur Klett Gruppe gehörenden Verlag Klett-Cotta ab. Das Programm umfasst über 350 Buchtitel, drei Fachzeitschriften und drei Fortbildungsveranstaltungen.

Das Schattauer Programm in der Psychotherapie/Psychosomatik und Psychiatrie prägt seit Jahrzehnten die Entwicklung in diesen Fächern. Neben den Inhalten ist es vor allem das enge Netzwerk innerhalb der Fachwelt, das zur Programmqualität und -entwicklung beigetragen hat. Klett-Cotta will damit seine Marktführerschaft im psychotherapeutischen Fachbuch weiter ausbauen. „Die fachmedizinischen Ansätze, wie sie in dem Programm von Schattauer vertreten sind, erweitern unser heutiges Angebot ideal“, freut sich der Vorstandssprecher der Ernst Klett AG, Philipp Haußmann. Das Schattauer Programm in der Psychotherapie und Psychosomatik wird im Verlag Klett-Cotta unter der Marke Schattauer in der Verantwortung des bisherigen verlegerischen Schattauer-Geschäftsführers Dr. Wulf Bertram und unter Mitarbeit von Dr. Nadja Urbani weitergeführt werden.

Der Verkauf des Programms wird zwischen den beiden Stuttgarter Verlagshäusern zum 1. Januar 2018 wirksam.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.