Veranstaltungen Sonne und Literatur beim Sommerplaisir der Berliner BücherFrauen

Sommerplaisir im Garten

Am Samstag trafen sich 26 Frauen aus der Berliner Buchbranche zum diesjährigen Sommerplaisir in Friedenau. Auf dem Programm stand ein Spaziergang auf den Spuren von Literatinnen, Bildhauerinnen, Frauenrechtlerinnen, Buchhandlungen und Verlagen in dem Bezirk im Südwesten der Stadt.

Bei Schriftstellern ist und war Friedenau mit seinen Gründerzeithäusern schon immer beliebt. Auch die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller lebt und arbeitet hier.

Yvonne de Andrés, Vetriebsleiterin im Audio Verlag (DAV), führte die Teilnehmerinnen bei hochsommerlichen Temperaturen zu den Häusern von Hanna Höch und Günter Grass und erklärte wo Erich Kästner „Emil und die Detektive“ schrieb.

Die Teilnehmerinnen erfuhren wo die Wurzeln der Friedenauer Presse von Katharina Wagenbach-Wolff liegen, wer in Wolffs Bücherei (heute: Zauberberg) seine Texte vorgelesen hat und wo der Tulipan Verlag residiert. Krönender Abschluss der Tour war ein Imbiss im lauschigen Garten des Literaturhotels der Autorin Christa Moog in der Fregestraße.

www.buecherfrauen.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.